Vorwärts und Rückwärts

This text comes from a collection of German-speaking women's literature entitled "Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart: Gedichte und Lebensläufe. Herausgegeben und eingeleitet von Gisela Brinker-Gabler." This text was graciously donated to the Sophie library by Gisela Brinker-Gabler.

The Foreword and Introduction may be read HERE.
------------------

Vorwärts! rufen die Lichtbekenner, 
Laßt uns Fackeln der Wahrheit sein. 
Rückwärts! heulen die Dunkelmänner,
Meidet jeglichen hellen Schein.

Vorwärts gehe stets unser Streben, 
Thatendrang ist in uns erwacht. 
Rückwärts sichert uns Gut und Leben,
Haltet fest an der alten Nacht.

Vorwärts! rufen die Adler und eilen 
Stolzen Fluges zur Sonne hin. 
Rückwärts! winzelt die Schaar der Eulen, 
Die in die Löcher zurück sich zieh'n.

Vorwärts! mühet euch aufzutischen 
Von dem Brode des Lebens nur. 
Rückwärts! laßt uns im Trüben fischen,
Sagt, die Gaukelei sei Natur.

Vorwärts! fort mit dem alten Plunder, 
Lichtet und ebnet die Geistesbahn. – 
Rückwärts! schaffet ein neues Wunder, 
Wahn und Dummheit glaubt noch daran.

Vorwärts! Niemand glaubt an Mirakel, 
Solche Possen lasset zu Haus.
Rückwärts! machet ein Weltspektakel, 
Treibt den Teufel von Neuem aus.

Vorwärts! strebt den Verstand zu lichten, 
Arbeitet alle nach einem Plan. 
Rückwärts sei unser Trachten und Dichten, 
Legt dem Fortschritt Hemmketten an.

Vorwärts! die Geschichte beweist es,
Freiheit sei das edelste Loos.
Rückwärts! nähret den Bauch statt des Geistes,
Und ihr ziehet euch Sklaven groß.

Vorwärts! aber belügen und trügen 
Sollen unsere Lippen nie. 
Rückwärts! wir werden dennoch siegen, 
Es giebt noch gar viel Menschenvieh.

1852

Bibliographic Information
Editor
Gisela Brinker-Gabler
Publication Date
1991
Publication Place
Frankfurt am Main