Lya Mara Interview

Lya Mara

Auf Ihre Fragen teile ich Ihnen mit:

1.  Daß ich vom Theater zum Film kam.  Als ich im Lessing­Theater (wo ich engagiert bin) in »Peer Gynt« die Solveig spielte, sah mich ein Filmdirektor, der mich sofort engagierte.

2.  Durch einen guten Film der (auch im Auslande) viel Er­folg hatte.

3.  Nur starke dramatische, sehr phantastische Frauen- und Mädchenrollen.

4.  Auf diese Frage möchte ich lieber nicht antworten – denn ich habe es noch nicht gelernt, mich auf der Leinwand zu sehen.  Da ich sehr kritisch bin, so sehe ich die kleinsten Fehler, meistens diejenigen, die ich selbst nicht einmal ver­schuldet habe.

Das Kinodrama läßt sich selbstverständlich auf ein höheres geistiges, literarisches Niveau bringen.  Die nahe Zukunft wirduns stark überzeugen.  Weil ich der deutschen Sprache nicht so kundig bin, so bitte ich Sie, meine Antworten nach Be­lieben zu korrigieren.

Bibliographic Information
Author: