Ein Neujahrsgruß (Poetry, Song Lyric, 1554)

Printer-friendly versionPrinter-friendly versionPDF versionPDF version
1. Allein gott in der hohe sei ehr,
Vnnd dannck für seine gnade,
Der mir das frewlin Catharina zart,
Zum tochterlin hat begnadet,
Inn seiner furcht sie lebet gar,
Getzieret mit gotseligkeit ist war,
Zu seinem lob vnnd ehrenn,

2. Das dannck ich gott in ewigkeitt,
vnnd preise seine gnade,
Die gross wohltat mir ertzeiget hat,
Lobet Inn ahnn alle masse,
Sie hilfft mir tragenn das Creutze schwer,
Lest die Welt nicht abwendenn sich,
Das wollet Ir der herr betzalenn,

3. O Jesü Christ Sohnn eingebornn,
Deines himelschen Vaters,
Erbarm dich der verlassenn weissenn,
Vmb Ires gehorsambs willenn,
Gib Ir from gemahell der dich furchtet,
Mit langem lebenn sie segne,
Als ein gott vnnd vater der weisenn,

4. Ey heiliger geist dü troster gut,
Du aller heilsamester troster,
Sterck sie vorthann Inn gottes furcht,
Bei Christo selig zu pleibenn,
Auf erdenn sie nit liebers hat,
Als dich vnnd mich mein her vnnd gott,
Das wirt Ir nicht gerewenn,

5. Ich lobe preise, anbete dich,
Inn gotseligkeit sie wachset,
Denn hohemut vnnd pracht sie verachtet,
Vleisset sich dein vnnd meines willenns,
Darumb mein gott vnnd herr segne sie,
Vnnd bis Ir herr vnnd vater alletzeit, bis = sei
Hir vnnd ewig Amen,

Liebes kindt gehorche mir,
Deiner mutter das rathe ich dir,
Wilt Dich ann die welt nit keren,
liebe mich vnnd ehre got den herren,
Das lass bei Dir pleibenn war,
Das wunsch ich Dir zum Newenn Jar.

 

Bibliographic Information
Publication Date: 
1. Advent 1554