Friederike Mayröcker

Printer-friendly versionPrinter-friendly versionPDF versionPDF version
Image of Author

Friederike Mayröcker lebt als Englischlehrerin in ihrer Heimatstadt Wien.

Ihre Gedichte erschienen seit 1947 in Zeitschriften und avantgardistischen Kleinverlagen; ihr erster umfangreicher Sammelband kam 1966 heraus.

Ihre Gedichte verbinden Methoden des Surrealismus und der konkreten Poesie: "lch schalte, um meine 'Bewusztseinsmaschine' in Gang zu bringen, auf Erinnerungspunkte irgendwelcher Vergangenheit, bringe dadurch, wenn es gelingt, etwas ganz intensiv in die Mitte meines Bewusztseins, wo es lebendig dasteht, zu sehen, zu hören, zu riechen, zu betasten, in einer Eigenbeweglichkeit, die es aus dem Zustand des Eingebettetseins in einen Erinnerungsablauf befreit. Es steht für sich selbst da, ... statisch, und zugleich in einem Strahlungskranz von Assoziationsmöglichkeiten."
Seit den fünfziger Jahren steht sie in Verbindung mit der Wiener Gruppe (Jandl, Artmann, Rühm). Sie schrieb Prosatexte, Theaterstücke und Hörspiele (zum Teil gemeinsam mit Ernst Jandl).

Life
Birthdate: 
1924
Birth Location: 
Vienna, Austria
Death Date: 
Living
Family
Married to: 
She lived together with Ernst Jandl from 1954 until his death in 2000. However the couple was never married.

Works by Friederike Mayröcker