Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg

Printer-friendly versionPrinter-friendly versionPDF versionPDF version
Image of Author

Elisabeth gehörte zu dem kleinen Kreis humanistisch gebildeter Frauen, wie sie die europäische Renaissance im fünfzehnten und sechzehnten Jahrhundert hervorbrachte. Sie war eine umsichtige Regentin, Kämpferin für die Reformation, verfaßte politische und religiöse Schriften und dichtete geistliche Lieder.

Ihre Eltern waren der katholische Kurfürst Joachim I. von Brandenburg und eine dänische Prinzessin, die sich später der Lehre Luthers anschloß. Elisabeth wurde als Fünfzehnjährige mit dem vierzig Jahre älteren katholischen Herzog Erich I. von Braunschweig-Lüneburg verheiratet. Nach dem Tod ihres Mannes (1540) leitete sie bis zur Mündigkeit ihres Sohnes die Regierungsgeschäfte und führte die Reformation ein. An ihre Untertanen schrieb sie einen "Christlichen Sendebrieff" (1545), für ihren Sohn verfaßte sie – als erste Frau – ein Lehrbuch zur Führung der Regierungsgeschäfte, ihrer Tochter Anna Maria widmete sie anläßlich der Hochzeit "einen freuntlichen und mutterlichen unterricht" über den Ehestand. Ihr letztes Werk, ein Trostbuch für Witwen, erschien 1556.

1545 übergab sie ihrem Sohn die Regierungsgeschäfte und ging eine zweite Ehe ein. In der Folgezeit kam es mehrfach zu Auseinandersetzungen mit ihrem Sohn, der zum Katholizismus übertrat. Religionskämpfe führten zeitweilig zur Verbannung Elisabeths nach Hannover, wo sie in dürftigsten Verhältnissen mit der Tochter Katharina lebte. Während dieser Zeit schrieb sie religiöse Lieder, um "sich und ander zu trosten vnter dem creuze". Dabei ging sie häufig von bekannten evangelischen Kirchenliedern aus, deren Grundgedanken sie auf ihre Situation bezog und variierte. 1557 verheiratete ihr Sohn seine Schwester Katharina heimlich mit einem katholischen Burggrafen; Elisabeth wurde daraufhin gemütskrank und starb ein Jahr später.

Image and author biography donated by Gisela Brinker-Gabler from her work, Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart: Gedichte und Lebensläufe.

Life
Birthdate: 
August 24, 1510
Birth Location: 
Cölln, Berlin area, Germany
Death Date: 
May 25, 1558
Death Location: 
Ilmenau, Germany
Family
Married to: 
Erich I von Braunschweig-Calenberg-Göttingen
Children: 
Erich II Elisabeth, Anna Maria Katharina

Works by Elisabeth von Braunschweig-Lüneburg