Isolde Kurz

Printer-friendly versionPrinter-friendly versionPDF versionPDF version
Image of Author
Pseudonyms: 
Isolde Maria Klara Kurz

Image and author biography donated by Gisela Brinker-Gabler from her work, Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart: Gedichte und Lebensläufe.

Isolde Kurz wuchs mit ihren vier Brüdern in einer Atmosphäre unbegrenzter Freiheit auf, getrübt nur vom Konflikt mit der provinziellen bürgerlichen Umwelt in Obereßlingen und Tübingen, wo sie ihre Kindheit verbrachte. Isolde Kurz war die Tochter des Erzählers Hermann Kurz und seiner Frau Marie, geb. von Brunnow, einer engagierten Demokratin und mutigen Kämpferin während der 48er Revolution. Da Mädchen noch keine höheren Schulen offenstanden, wurde Isolde Kurz von der Mutter zu Hause unterrichtet. Sie lernte mehrere Fremdsprachen, wurde mit klassisch-antikem Bildungsgut vertraut, aber auch mit sozialistischen Schriften, denn im Elternhaus wurden Proudhon, Marx, Lassalle und Bebel gelesen.

Nach dem Tod des Vaters lebte sie kurze Zeit in München als Übersetzerin und anschließend bis zu Beginn des Ersten Weltkriegs in Italien, wo sie sich frei und unbeschwert fühlte. Gemeinsam mit der Mutter war sie einem in Florenz lebenden Bruder gefolgt; beide waren froh, das im neuen preußischen Geist erstarkte Reich der Gründerzeit verlassen zu können. Sie arbeitete als Übersetzerin italienischer Literatur und trieb umfangreiche Renaissancestudien. 1889 erschienen erste Gedichte, kurz darauf die "Florentiner Novellen" und "Italienischen Erzählungen", die ihren dichterischen Ruhm begründeten. Im Seebad Forte dei Marmi lernte sie Eleonora Duse und den Dichter d'Annunzio kennen. Nach dem frühen Tod des Bruders sorgte die allein für die Mutter. Als der Erste Weltkrieg begann, kehrte sie nach Deutschland zurück und lebte fast bis zum Lebensende in München.

In ihren späten, vorwiegend erzählerischen Werken trat das Autobiographische immer stärker in den Vordergrund, so in dem Entwicklungsroman "Vanadis, der Schicksalsweg einer Frau", den sie als 78 jährige beendete und den Zeitgenossen das "weibliche Gegenstück" zu Goethes "Wilhelm Meister" nannten.

For more information:

http://www.readhowyouwant.com/catalog/author-detail.aspx?author-id=1041
http://www.evi.com/q/obituary_of_isolde_kurz
http://www.evi.com/q/obituary_of_isolde_kurz
http://www.dichterinnen.de/Kurz/

 

Life
Birthdate: 
July 8, 1853
Birth Location: 
Amsterdam, Netherlands
Death Date: 
July 11, 1941 / April 6, 1944
Death Location: 
Munich, Germany / Tübingen, Germany

Works by Isolde Kurz