Sarah Kirsch

Printer-friendly versionPrinter-friendly versionPDF versionPDF version
Image of Author
Pseudonyms: 
Ingrid Hella Irmelinde Kirsch
Ingrid Hella Irmelinde Bernstein

Image and author biography donated by Gisela Brinker-Gabler from her work, Deutsche Dichterinnen vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart: Gedichte und Lebensläufe.

"Ich hoffe, daß Hexen, gäbe es sie, diese Gedichte als Fachliteratur nutzen könnten" ,erklärte Sarah Kirsch zu ihrem zweiten Gedichtband "Zaubersprüche". Tatsächlich lassen viele ihrer Gedichte die Verwandtschaft von Zauberei und Poesie erkennen.

Sarah Kirsch wurde im Harz geboren, begann ein Studium der Biologie, wechselte dann zum Institut für Literatur in Leipzig über, wo sie von 1963 bis 1965 studierte, und lebte seit 1968 in Ost-Berlin. Im August 1977 stellte sie einen Ausreiseantrag. Nach ihrer Unterzeichnung des Protests gegen die Ausbürgerung des Ostberliner Liedermachers Biermann 1976 sah sie sich "unerträglichem Druck" ausgesetzt. Seit Herbst 1977 lebt sie in West-Berlin.

1965 gab Sarah Kirsch gemeinsam mit ihrem damaligen Mann, dem Schriftsteller Rainer Kirsch, den Lyrikband "Gespräche mit dem Saurier" heraus. Seit 1967 veröffentlichte sie drei weitere Gedichtsammlungen, ferner die Prosasammlung "Die Panthertrau", in der fünf Frauen über ihr alltägliches Leben in der DDR berichten, und die Erzählung "Die ungeheuren berghohen Wellen auf See" (beide 1973).

Life
Birthdate: 
April 16, 1935
Birth Location: 
Limlingerode (Hohenstein), Germany
Death Date: 
May 5, 2013
Death Location: 
Heide, Germany
Family
Married to: 
Rainer Kirsch
Children: 
Moritz

Works by Sarah Kirsch